Deutsch (DE-CH-AT)French (Fr)

postheadericon Material

Regeln zur Nutzung der Fechtausrüstung.

Nach dem ersten Jahr, muss jedes Mitglied seine eigene Ausrüstung haben.

  • Clubeigene Fechtausrüstungen stehen, im Rahmen der Verfügbarkeit, den Fechtern des ersten Jahres (Anfänger) zur Verfügung.
  • Der Club erhebt eine Miete in Höhe von 20,00 € von September bis Dezember und einem zusätzlichen 20 € von Januar bis Juni, für die Ausrüstung. Die Gebühren sind wie folgt zu entrichten:
    • Findet die Aufnahme im Club nicht zu Beginn der Saison statt, werden die Kosten anteilig entrichtet und zwar direkt nach den ersten zwei Monaten, für den Rest des Angefangenen Zeitraums.
    • Die Zahlungen sind auf dem Konto BE58 7310 1288 2379 des Fechtclub-Eupen-Escrime mit der Mitteilung: „Name des Fechters“ – Gebühr für Fechtausrüstung – Zeitraum, zu entrichten.
  • Nach dem ersten Jahr muss jeder Fechter seine eigene Ausrüstung besitzen.
  • Vom Club zur Verfügung gestellte Degen, die während des Trainings oder auf Wettkämpfen zu Bruch gehen, sind vom Fechter zu zahlen (Preis 20/08/2011 = 36,00 €). Es gilt der zum Zeitpunkt des Schadens gültige Listenpreis der Fa. Fechtsport Lieffertz.
  • Jeder Fechter ist für die Ihm zur Verfügung gestellte Ausrüstung verantwortlich und hat diese am Ende jedes Trainings ordentlich an der dafür vorgesehenen Stelle abzulegen.
  • Degen sind dem Lehrpersonal abzugeben.
  • Bei Beschädigungen der Fechtausrüstungen muss umgehend einer der Verantwortlichen darüber informiert werden. (Frau Salavarda, Herr Dispas, Herr Magnée). Der Fechter, haftet gegenüber dem FEE (Fechtclub-Eupen-Escrime) für alle an der ausgeliehenen Ausrüstung entstandenen Schäden und bei Verlust.
  • Der Fechtmeister, das Lehrpersonal, können bei unsachgemäßer Behandlung der ausgeliehenen Ausrüstung diese vom Fechter zurückfordern oder die Entleihung verweigern.
  • Wir empfehlen allen Fechtern, die sich nach einer Probezeit von 1 bis 2 Monaten für den Fechtsports entschieden haben, unter Berücksichtigung von hygienischen Gesichtspunkten, folgende Teile der Fechterausstattung zu erwerben: Maske, Handschuh, Plastron, Körperkabel sowie einen Degen. Es sollte, aus Sicherheitsgründen, unbedingt beachtet werden, dass ausschließlich FIE (Fédération Internationale d´Escrime) zugelassene Sicherheitskleidung: Jacken und Hosen mit mindestens 800 N und Masken mit mindestens 1600 N zulässig sind. Nicht FIE zugelassene Ausrüstungen sind beim Training grundsätzlich verboten.


 
News
T-shirt & polo

Generalversammlung